Müdigkeit? An diesen 6 Gründen kann es liegen!

Sicher kennst du Tage an denen du einfach müde und ausgelaugt bist. Dabei wolltest du den Tag doch produktiv sein und endlich deine Sachen erledigen. Der Tag beginnt verärgert und die Müdigkeit will einfach nicht gehen.

Viele Menschen haben das Gefühl durch ihre Müdigkeit einen Nachteil zu haben und vergessen häufig was Müdigkeit eigentlich bedeutet.

Müdigkeit als Reaktion unseres Körpers

Müdigkeit ist eine ganz normale Reaktion unseres Körpers. Überprüfe dich selbst nach diesen 6 Möglichkeiten fürs deine Müdigkeit.

1. Abruptes Klimawechsel

Wird das Klima wärmer, erweitern sich unsere Blutgefäße und der Kreislauf sinkt. Hierbei spielt außerdem die Schweißproduktion eine Rolle, die dafür sorgt, dass du Mineralien verlierst.

2. Fehlende Mineralien

Unser Körper verlangt die dauerhafte Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen, sowie sekundären Pflanzenstoffe und Ballaststoffe. Nur dadurch können wir unsere Stoffwechselprozesse im Gang halten. Erkennst du in deiner Ernährung vielleicht den Mangel an Obst und Gemüse? Feststeht, dass die Ernährungsgewohnheiten der westlichen Kultur (u.A. auch Deutschland) sich vermehrt von Weizen, Fleisch und schnellen Gerichten ernährt. Alles leckere Kost, die dem Körper jedoch nicht ausreichend versorgt.

3. Mangelnde Bewegung

Nach der Arbeit bist du Müde und möchtest am liebsten einfach nur essen und schlafen. Das ist auch am einfachsten und ist auch schön gemütlich. Wenn du dieses Verhalten jedoch über Tage, Monate und Jahre hinweg hast, wird es seine Konsequenzen haben. Bewegung ist das A und O. Versuche Bewegung in den Alltag einzubringen und treffe dich mit einer Freundin zum spazieren, draußen an der frischen Luft. Die Bewegung regt deinen Kreislauf an und macht dich sogar munter!

Sport ist hierbei besonders effektiv. Sport führt bei der Durchführung zwar zur Müdigkeit, gibt dir jedoch langfristig mehr Energie und macht dich außerdem belastbarer.

4. Zu wenig getrunken

Der menschliche Körper besteht aus über 70% aus Wasser. Der Mangel an Flüssigkeit ist demnach einer der Hauptgründe für Müdigkeit. Eine mangelnde Zufuhr über Tage oder Wochen führt zur Unkonzentriertheit, da alle Mechanismen und Organe nur mit ausreichend Flüssigkeit vollständig funktionieren.

Hierbei ist der Richtwert 30 ml pro Kilogramm Körpergewicht ratsam.

5. Entzündungen und Fieber

Uns ist nicht immer bewusst, dass unser Körper permanent aufräumt. Es bekämpft Entzündungen in dem es die Temperaturen ansteigen lässt und dadurch Bakterien abtötet. Außerdem entwickelt unser Körper Schweiß, damit Die Körpertemperatur ausgeglichen wird. Diese Anstrengung erfordert Energie, die gleichermaßen Ruhe verlangt.

6. Schlaf und Ruhe

Der sicherste Indikator für Müdigkeit ist Schlafmangel. Wer über eine Woche weniger als 6 Stunden Schlaf hatte, weiss, dass die Müdigkeit auf sein Schlafmangel zurückzuführen ist. Der Schlaf ist wichtig, da unser Körper sich in dieser Zeit regeneriert und Entzündungen, Stoffwechselprozesse und Muskeln reguliert.
Wie wichtig der Schlaf ist kannst du in diesem Beitrag nachlasen.

Diese 6 Dinge kannst du tun, um dich wieder aktiver zu fühlen!

1. Hinaus in die Natur, raus ins Tageslicht und an die frische Luft! Jede Gelegenheit die sich bietet, kannst du nutzen, um hinaus ins Grüne zu gehen. Du gewinnst neue Eindrücke und die machen munter und fröhich.

2. Wer nun weiterhin Schweres, Deftiges oder Süßes zu sich nimmt überfordert die Verdauung und den Stoffwechsel. Man fühlt sich träge und schlaff, denn das Essen sitzt schwer im Magen und macht schläfrig. Der Körper ist mit dem Verdauen beschäftigt und benötigt dafür Energie. Energie, die deiner Aktivität fehlt. Viel Besser bekommt der Verdauung Obst, frisches Gemüse, oder ein gemischter Salat. Allgemeine Regel bei der Ernährung ohne Müdigkeit: Anstatt große Mahlzeiten, lieber verschiedene kleine Häppchen über den Tag verteilt essen.

3. Sportliche Bewegung bringt den Kreislauf auf Touren und versorgt den ganzen Körper mit Sauerstoff. Vor allem im freien führt das Licht dazu, dass vermehrt Serotonin gebildet wird, welches die Laune hebt.




4.Wasser ist das Grundelement des Menschen. Der Körper braucht Wasser um alle Funktionen des Organismus in Takt zu halten. Eine tägliche zufuhr von 30-40ml pro Kg Körpergewicht ist demnach die Formel an die man sich halten sollte.

Das entspricht bei einem Beispiel von 70kg (70kg x 30-40ml) 2100 – 2800ml pro Tag.

5. Morgens Duschen vertreibt die Müdigkeit. Wechselst du beim Duschen zusätzlich noch die Temperaturen von warm auf kalt mehrmals, ziehen sich die Gefäße zusammen und wieder auseinander. Das regt den Kreislauf an und macht dich Munter für den Tag.

6. Gebe deinem Körper die Ruhephasen die er braucht.
Vielen ist nicht bewusst, dass sie nicht genug schlafen. Hierbei liegt häufig das Problem frühzeitig schlafen zu gehen. Nehme dir feste Schlafenszeiten vor und halte dich daran. Du wirst merken, dass ein ausgeruhter Körper weniger Müdigkeitserscheinung aufweist.

Müdigkeit entsteht, wenn der Körper einen Mangel verspürt. Dieser Mangel kann, wie du oben bereits gelesen hast, verschiedene Ursachen haben. Demnach kann es einfach der Mangel an Schlaf und Erholung sein, aber auch der Mangel an Nährstoffen und Bewegung. Wenn der Kreislauf träge und der Organismus in unserem Körper nicht mit der notwendigen Energie versorgen wird, entsteht in gewissen Bereichen ein Mangel, der zur Müdigkeit führt.

Daher gehen auch einige meiner Kunden regelmäßig zum Hausarzt, um durch ihre Blutwerte ermitteln zu können, welche Vitamine oder Mineralien ihren Körper fehlen, die zur Müdigkeit führen.

Höre auf deinen Körper und gebe ihm die Aufmerksamkeit die es braucht,

Weil Gesundheit an erster Stelle steht.

Dein Gesundheitsberater und Krankenpfleger,

Fabio D‘Adamo


Produkte auf Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü